Naturfilm - Tierfilm - Hinz

Naturfilme für das Deutsche Fernsehen

Mehrfach ausgezeichnete Dokumentationen - 1981 bis heute


Filmkurse buchen







Exclusiver Video-Filmkurs mit dem Naturfilmer Joachim Hinz

 

 

Beschreibung:

 

Der dreitägige Kurs richtet sich an den engagierten Videofilmer mit Schwerpunkt Natur- und Dokumentarfilm, der, je nach Kenntnisstand, Grundzüge des Videofilmens erwerben oder bereits vorhandene Kompetenzen vertiefen möchte und dabei in technischer und gestalterischer Hinsicht ein Niveau erreicht, das für die Erstellung und Präsentation eines Filmprojektes auch vor einem größeren Publikum Bestand hat.

 

Die Teilnehmerzahl ist auf 1 - 3 Filmschaffende begrenzt, damit ich mich ganz individuell auf Ihren Kenntnisstand und Ihre Wünsche einstellen kann.

 

Ablaufplan und Kursinhalte

 

1. Tag

 

Sie erreichen das kleine Dorf Aukrug in Schleswig-Holstein, ca.

70 km nördlich von Hamburg, am Nachmittag oder Abend. Nach

Begrüßung und einem kurzen Vorgespräch beziehen Sie die

von Ihnen gewählte Unterkunft in Aukrug (bei der Buchung

Ihres Domizils bin ich Ihnen gern behilflich). Am Abend besteht

die Möglichkeit, im "Antikhof Bissee", einem der schönsten und

urigsten Restaurants in Schleswig-Holstein am offenen Kamin

zu Abend zu essen und erste filmische Fachgespräche zu führen.

 

2. Tag

 

Wir starten um 9.00 Uhr und besprechen das Programm für den Tag.

 

 

1.       Film- und Videoaufnahmeformate - von Super 8 bis

          zu 4 K.

 

2.       Unsere Videoausrüstung heute

2.1     Welche Kamera für welchen Zweck?

2.1.1  Vorstellung diverser Full-HD-Camcorder + semiprofessio-

          neller Modelle aus dem 4 K-Bereich (Panasonic + Sony)

2.1.2  Die Action Cam (Action-Szenen + Unterwasserbereich)

2.1.3  Die Panasonic Lumix GH 5 im Einsatz mit diversen lang-

          brennweitigen Optiken für Naturaufnahmen

2.1.4  Highspeed-Aufnahmen mit der Sony PXW - Z 90

          (100 - 1000fs/Sek.)

2.3     Extreme Nahaufnahmen: Einsatz von Makro- und Mikro-

          objektiven sowie Nahlinsen

2.4     Vorstellung geeigneter Stative aus dem Consumer- und

          Profibereich

2.5     Welche Beleuchtung für welchen Zweck? Vorstellung

          diverser LED-Lichttechnik.

2.6     Vorstellung der Phantom 4 + Mavic 2 für Luftaufnahmen

          mit Flugdemo.

2.7     Wie präsentiere ich meine Filme? Vorstellung eines leis-

          tungsstarken Full-HD- Beamers

 

3.       Filmgestaltung in Theorie und Praxis

3.1     Die wichtigsten Regeln für den ersten Film, u.a. richtiger

          Einsatz des Zoomens und  Schwenkens - praktische

          Übungen

3.2     Grundlagen der Belichtung, manuelle oder automati-

          sche Belichtung? Wie belichte ich bei starken Kontras-

          ten? Praktische Übungen.

          Grundlagen der Beleuchtung (frontal, seitlich, Gegen-

          licht). Praktische Übungen.

3.3     Von der Idee zum fertigen Film

3.3.1  Wie recherchiere ich effektiv für mein Filmprojekt?

3.3.2  Vorstellung eines Drehbuches für eine Fernseh-Natur-

          filmproduktion.

 

4.        Kalkulation und Vertrag am Beispiel der Fernseh-

           Auftragsproduktion "Kleiner Langschläfer hell-

           wach - die Haselmaus".

 

5.       Grundlagen des Filmschnitts am Beispiel des

          EDIUS 10 - Schnittsystems mit praktischen

          Übungen.

 

6.       Ggf. Abendessen im "Boxberg-Restaurant", an-

          schließend gemütliches Zusammensein mit Fach-

          gesprächen und  Erfahrungsaustausch zum Thema

          Film.

 

3. Tag

 

9.00 Uhr Fortsetzung des Seminars

 

         Kurze Wiederholung der wichtigsten Ergebnisse des

         Vortages.

 

7.       Mein (1.) Filmprojekt

7.1     Erstellung eines kurzen Drehplans für das Tagesfilm-

          projekt

7.2     Exkursion in den Wildpark Eekholt mit Realisation der

          Szenen lt. Drehplan

 

-Mittagessen im Wildpark Eekholt-

 

        Ggf. Fortsetzung der Aufnahmen

 

-Rückfahrt nach Aukrug-

 

7.3     Ansicht des gedrehten Materials und Besprechung der

          Aufnahmen

7.4     Import der Szenen ins EDIUS Schnittsystem, Bear-

          beitung des Materials sowie Sprachaufnahme, Musik

          und Geräusche, anschließend Export des fertigen Films

          auf DVD, Bluray oder als Datei.

7.5     Vermarktung meines Films

7.5.1  Anfertigen eines Pressetexts inkl. Pressefotos

7.5.2  Organisation der Veranstaltung zur Präsentation meines

          Filmprojekts

 

8.       Abschlussbesprechung und ggf. Anschlusspro-

          gramm

 

Falls Sie noch ein paar Tage in Schleswig-Holstein bleiben

möchten, vielleicht um Ihre im Filmseminar erworbenen

Kenntnisse in der Praxis zu erproben, nenne ich Ihnen gern

naturkundlich interessante Gebiete inkl. der Übernachtungs-

möglichkeiten.

 

 

Seminarkosten + Termine

(Max. 3 Teilnehmer/Innen)

 

Die Termine finden im Zeitraum Oktober - März in Absprache

mit den Teilnehmer/Innen statt. Bitte lassen Sie sich ein Ange-

bot machen und nehmen Sie per e-mail Kontakt mit mir auf:

info@naturfilm-hinz.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

naturfilm-hinz.de

Aukrug im Januar 2019





Sie interessieren sich fürs Filmemachen, wollen vielleicht den Einstieg ins professionelle Filmen wagen oder Filme drehen, die über den reinen Amateurstatus hinausgehen? Sie benötigen aber noch das entsprechende know-how in technischer oder gestalterischer Hinsicht?

Kein Problem. Lassen Sie sich ein ganz individuelles Angebot machen - ob zweitägiger Intensivkurs oder längerfristiger Unterricht mit  viel Praxisbezug - ich bin für Sie da. Das Genre bestimmen Sie. So begleiten Sie z.B. den Naturfilmer bei seinen Aufnahmen für den nächsten Fernsehfilm und lernen hautnah, was wichtig ist, will man Tiere ins rechte Licht rücken, ohne sie dabei zu sehr zu stören.

Auf Wunsch organisiere ich auch gern Ihre Unterkunft vor Ort und sage Ihnen, welcher Termin für Ihre Aufnahmen der richtige ist.





@ 2021 Hinz Naturfilm