Naturfilm - Tierfilm - Hinz

Naturfilme für das Deutsche Fernsehen

Mehrfach ausgezeichnete Dokumentationen - 1981 bis heute


Besucher
256514
[«] « zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 weiter » [»]

68 Einträge gefunden

Die 2. Geburt einer Großlibelle

 

Im Frühjahr, etwa ab Ende April, schlüpfen aus den Gewässern die ersten Großlibellen (Odonata). Bis zu drei Jahre, je nach Nahrungsangebot, haben sie als Larve im Wasser gelebt und sich mehrfach gehäutet, weil sie gewachsen sind und der Larvenkörper zu eng geworden ist. Dann endlich steht die letzte Häutung an - die Verwandlung der Larve zur hübschen Fluglibelle - so, wie wir Libellen eigentlich kennen. Dazu sucht die Larve unter Wasser einen (Schilf)- Halm, an dem sie hinaufklettern kann. Das passiert frühmorgens, mehr als eine Stunde vor Sonnenaufgang, da zu dieser Zeit die Luftfeuchtigkeit optimal ist und die Libelle nicht austrocknen kann. Hat die Larve das Wasser verlassen und am Halm die richtige Position gefunden, platzt die Larvenhaut zuerst am Kopf auf, und die Libellenlarve beginnt, sich im Zeitlupentempo aus ihrem Korsett zu befreien.

Wie es dann weiter geht, verfolgen sie am besten im Film, wider Erwarten erst 2020, da die bei mir im Teich lebenden Larven der Blaugrünen Mosaikjungfer (Aeshna cyanea) Ende Juni zu so füher Stunde schlüpften, dass ich den entscheidenden Moment leider mehrfach verpasste.

 

Fotos: Aeshna cyanea + Sympetrum striolata - Jens Kählert: http://www.jfk-wildlife.de/

 

 


Marokko - Ziegen haben Bäume zum Fressen gern!

 

Im Marokko-Urlaub, letztes Jahr, auf der Strecke von Marrakesch nach Essaouira am Atlantik, sahen wir sie zum ersten Mal - Ziegen auf Bäumen! Auf den ersten Blick waren wir begeistert und brachten sofort die Kameras in Position. Doch bei näherer Betrachtung der Szenerie kamen uns die ersten Zweifel. Zu inaktiv und irgendwie wie auf den Bäumen festgeklebt kamen uns die Tiere vor. So blieb es dann auch, vermutlich bis die letzten Touristenbusse am Vormittag die Stelle passiert hatten.

In der Nähe von Essaouira konnten wir dann die Ziegen in ihrem natürlichem Verhalten beobachten.

Sehen Sie selbst!

 

https://www.youtube.com/watch?v=S8xP7KaChJc

 

 


Publikumspreis für Maulwurf-Igel Film

 

Auf dem 14. Festival des Umwelt - und Naturfilms 2019 der Ökofilmtour des Bundeslandes Brandenburg hat unser Fernsehfilm "Alarm im Garten - Neues von Maulwurf und Co." den Publikumspreis gewonnen.

 

Die Preisverleihung fand am 27.3.2019 im Hans Otto Theater in Potsdam statt.


Premiere - WDR-Fernsehen

19.3.2019 (DI)  - 2015 - 21.00 Uhr

 

Alarm im Garten - Neues von Maulwurf u. Co.

 

Es ist soweit! Der lange angekündigte Film über den Maulwurf sowie die Nebendarsteller, Igel, Ringelnatter und Wasserspitzmaus hat am 19.3.19, eine Woche vorher als ursprünglich angekündigt, Fernsehpremiere im WDR.

Lassen Sie sich überraschen!

 

P.S.: Der Film war für einige Zeit in der Mediathek des WDR verfügbar. Er wird nun auf die Reise zu den verschiedenen ARD-Sendeanstalten gehen und dort in den nächsten Monaten gezeigt werden. Einen kleinen Vorgeschmack auf den Film gibt es bei "Anna und die wilden Tiere - Warum buddelt der Maulwurf" (Anna zu Gast bei naturfilm-hinz) unter dem folgenden link:

https://www.youtube.com/watch?v=x5NvBlVZHkQ

 

(weitere Info zum Film s. Seite 3)


Geburt eines Regenwurms

 

Einen Regenwurm kennt jeder. Wir alle haben ihn, spätestens nach dem Umgraben im Garten, mehr oder wenig groß zu Gesicht bekommen. Doch wie hat der überaus wichtige "Erdarbeiter" eigentlich das Licht der Welt erblickt?

Sehen Sie dazu den Film unter diesem Link:

 

https://www.youtube.com/watch?v=8qX7fWbXKOM

 

 

 

 

 

 

 




[«] « zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 weiter » [»]

68 Einträge gefunden
@ 2020 Hinz Naturfilm